Diamond Buying Guide: Finden Sie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Ihr Budget

UPDATED:

Entdecken Sie, wie Sie das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für einen Diamanten finden mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Jeder hat ein ungefähres Budget für den speziellen Ring im Kopf!

Dieses Tutorial hilft jedem, der auf der Suche nach einem Diamanten ist, der weiß genug ist, um das Auge zu erfreuen, rein genug, um zu funkeln, und groß genug, um sie zum Lächeln zu bringen... und das zu einem erschwinglichen Preis.

Hinweis: Wie liest man eine Diamant-karte?

Bevor Sie beginnen, machen Sie sich bitte mit unseren Diamantkarten vertraut. Sie enthalten die wichtigsten Informationen über den Stein: Carat (Gewicht), Color (Farbe), Clarity (Reinheit).

Diamond card best value for money
  • 0.50 CT - beschreibt das Gewicht des Steines: umso höher die Zahl, desto schwerer und größer der Stein.
  • J - Farbsgrad
  • VS2 - Reinheitsgrad

1. Schritt 1: Geben Sie Ihr Budget an

Beispiel: 1.000 – 2.000 euros

2. Schritt 2: Finden Sie die Qualität, die Ihr Budget maximiert!

Der Preis des Diamanten setzt sich aus den berühmten 4Cs zusammen: Carat (Carat-Gewicht), Color (Farbe), Clarity (Reinheit) und Cut (Schliff).

Carat bezieht sich auf das Gewicht (oder die Größe) eines Diamanten, während die anderen 3Cs mit seiner Qualität zu tun haben.

Wählen Sie die unten empfohlenen Qualitätsmerkmale, um Ihr Budget zu maximieren.

  • Farbe: wählen Sie "I,J" im Filter

Die Farbgrade von Diamanten beginnen mit dem Buchstaben D. Je näher an D, desto weißer der Stein und desto teurer ist er.

Diamanten mit einem Farbton von I oder J sind "nahezu farblos". Ihr sehr leichter Gelbstich ist mit dem bloßen Auge kaum wahrnehmbar.

Expertentipp:
Um Ihren Diamanten weißer erscheinen zu lassen, wählen Sie Roségold oder Gelbgold für Ihren Ring. Der Farbkontrast gaukelt dem Auge vor, dass Ihr Diamant viel weißer ist als er ist!

  • Reinheit: wählen Sie "VS" oder "SI" im Filter

Die Reinheit bestimmt, wie rein ein Diamant tatsächlich aussieht. Je mehr "Flecken" auf einem Diamanten erscheinen, desto niedriger ist der Reinheitsgrad.

Um Ihr Budget zu maximieren, müssen Sie sich nicht für den höchsten Reinheitsgrad entscheiden. Achten Sie jedoch je nach Karatgewicht (oder Größe) des Diamanten darauf, den "richtigen" Reinheitsgrad zu wählen:

Für Diamanten unter 1 Carat: Si1 oder besser ist ausreichend! SI steht für "slightly included", was bedeutet, dass die winzigen Mängel mit bloßem Auge kaum zu erkennen sind.

Für Diamanten über 1 Carat: Wählen Sie VS2 oder höher. Eine Reinheit von Si wird nicht empfohlen, da die Fehler des Diamanten bei dieser Größe stärker auffallen würden.

  • Schliff: öffnen Sie das GIA Zertifikat

Öffnen Sie unbedingt das Zertifikat des Steins, an dem Sie interessiert sind. Vergewissern Sie sich, dass er mindestens die Schliffnote "Gut" hat. Wir empfehlen, von Diamanten mit dem Schliff "Fair" oder "Poor" Abstand zu nehmen, da sonst das Funkeln zu sehr beeinträchtigt wird.

3. Schritt 3 - Sortieren Sie die Diamanten nach Größe

Nach den ersten 2 Schritten werden mehrere Diamanten aufscheinen.

Sortieren Sie die Steine nach "Größte Diamanten zuerst" und wählen Sie, was Ihnen gefällt!

Sie haben nicht gefunden, wonach Sie suchen?

Holen Sie sich fachkundige Hilfe! Schreiben Sie uns Ein Email an office@mydiamondring.com und teilen Sie uns Ihre Wünsche mit. Wir werden uns in Kürze mit Vorschlägen bei Ihnen melden!

MEHR: Beratung - Lassen Sie sich von einem Experten beraten!

Weitere Ratgeber zum Kauf von Diamanten

Produkte

Artikel

Stöbern