Warum brauche ich ein Diamant-Zertifikat?

UPDATED:

Beim Diamantring-Kauf sollten Sie in jeden Fall darauf achten, ob Sie zu Ihrem Diamant ein Zertifikat erhalten. Wir sagen Ihnen, warum.

Jeder natürliche Diamant ist absolut einzigartig. Ein Zertifikat ist wie der Ausweis eines Diamanten: Es gibt genaue Auskunft über dessen Qualität und stellt die ethische Herkunft des Steins sicher.

Ethische Herkunft von Diamanten

Die ethische Herkunft von Diamanten ist ein wichtiges Thema. Nur wenn Ihr Diamant ein Zertifikat hat, können Sie sicher sein, dass es sich dabei NICHT um einen so genannten Blutdiamanten handelt. Solche Diamanten werden oft illegal und unter gegen die Menschenrechte verstoßenden Bedingungen abgebaut. Die Profite aus dem Verkauf solcher Diamanten werden oft für die Finanzierung von Kriegs-Aktivitäten sogenannter War Lords verwendet. Um den Handel mit Blutdiamanten zu unterbinden, wurde das Kimberley-Abkommen ins Leben gerufen.

Diamanten mit einem GIA-Zertifikat entsprechen in jedem Fall den Kimberley-Vorgaben und können daher ohne Bedenken gekauft werden.

Qualität des Diamanten

Die Qualität eines Diamanten wird entlang verschiedener Merkmale eingestuft:

Die international am häufigsten verwendeten Skalen für diese Merkmale wurden vom Gemological Institue of America (GIA) entwickelt. Das GIA ist das international am höchsten angesehene und zuverlässigste Institut zur Beurteilung der Qualität von Diamanten.

Im besten Fall sollte Ihr Diamant daher vom GIA zertifiziert worden sein. Ein anderes vertrauenswürdiges Institut ist zum Beispiel das HRD (High Diamond Council) mit Sitz in Belgien. Bei anderen Instituten kann es vorkommen, dass Diamanten Qualitätsstufen zugeschrieben werden, denen sie gar nicht entsprechen, um einen höheren Preis zu erzielen.

Mehr Informationen zum GIA-Zertifikat

Produkte

Artikel

Stöbern