Was bedeutet G/SI ?

UPDATED:

"G/SI" ist als Detailbeschreibung von Diamantringen zu lesen. Doch was bedeutet die Abkürzung?

In der Beschreibung von Diamantringen sind oft Angaben wie "Diamant-Pavé zu ~ 0.10ct, G/SI" zu lesen. Während "ct" die Einheit für das Karatgewicht von Diamanten ausdrückt, stehen das G und SI für zwei weitere Unterscheidungsmerkmale von Diamanten, nämlich Farbe und Reinheit.

Die Bedeutung von G/SI

"G" beschreibt den Farbton des bzw. der Diamanten. Die Farbskala beginnt bei D für völlig farblose Diamanten und reicht bis Z zur Beschreibung von Exemplaren mit gelblicher Färbung. G ist also die vierte Stufe auf der Skala. Das bedeutet allerdings nicht, dass bei diesen Diamanten bereits eine Färbung zu erkennen ist: Bis hin zur Farbstufe G ist nur bei größeren Diamanten ein gelber Schleier zu erkennen.

placeholder - schullin
placeholder - schullin

"SI" beschreibt die Reinheit des oder der Diamanten. Die Skala zur Messung der Reinheit von Diamanten ist wie folgt abgestuft:

VVS1, VVS2

Very, very slightly included (Stufe 1 und 2)

Für ExpertInnen sind unter zehnfacher Vergrößerung geringfügige Einschlüsse nur schwer erkennbar.

VS1, VS2

Very slightly included (Stufe 1 und 2)

Unter zehnfacher Vergrößerung erkennbare Einschlüsse sind minimal und nur für ExpertInnen erkennbar.

SI1, SI2

Slightly included (Stufe 1 und 2)

Unter zehnfacher Vergrößerung sind Einschlüsse für ExpertInnen erkennbar.

I1, I2, I3

Included (Stufe 1, 2 und 3)

Unter zehnfacher Vergrößerung sind Einschlüsse deutliche erkennbar und beeinträchtigen eventuell Transparenz und Brillanz.

* "Einschlüsse" sind kleine Kohlenstoffreste im Inneren des Steins, die nicht zu Diamant umgewandelt wurden.

Bei SI handelt es sich also um eine der Stufen auf der Reinheitsskala, in deren Kategorie Unreinheiten im Inneren der Diamanten mit dem bloßen Auge nicht erkennbar sind.

Bei G/SI handelt es sich also um eine "Mindestqualität" für Diamanten, die meist für den Diamantbesatz auf der Ringschiene oder um den Mittelstein herum verwendet wird. In der Regel werden für einen solche Pavé-Besatz kleinere Diamanten verwendet. Wenn die Diamanten den Qualitätskriterien G/SI entsprechen, ist ein ungetrübtes, strahlendes Funkeln des Ringes garantiert.

Auch für den Mittelstein, also den größten Diamanten an einem Ring, sind die Stufen G und SI oft ausreichend. (Siehe "Darauf kommt es beim Diamantring kaufen wirklich an")

Weitere Themen

Produkte

Artikel

Stöbern